Nach dem Warten

Nachdem der zusaetzliche 2.0x Konverter nun einen Monat auf das Wiedererscheinen des Mondes warten musste, war es nun endlich so weit: der Mond zeigte sich praechtig leuchtend am Himmel. Leicht aufgeregt 😉 die beiden Canon Konverter 1.4x und 2.0x zusammen mit dem 70-200 an die Kamera gedreht und zusammen mit dem Stativ auf dem Balkon postiert.

Das Stativ hat an der Sache seine Freude, bereits beim vorsichtigen Beruehren der Kamera schwingt die ganze Konstruktion etwa 3 Sekunden umher. Die Haltekraft des Stativs scheint durch die Belastung auch an den Grenzen zu sein – die Kamera samt Objektivgerumpel neigt gerne dazu sich nach vorne ueber zu beugen. Interessant auch, dass der Mond schneller wandert als man denkt, ehe ich mich verschaute war er hinter einem Baum verschwunden – Panik!  (zum Glueck beinahe genauso schnell wieder davor). Wo er jetzt ist – man weiss es nicht (der Mond, nicht der Baum).

Zusammen mit den beiden Konvertern hat man unter Beruecksichtigung des Crop eine Brennweite von knapp 900mm. Im Vergleich zur ersten Mondaufnahme mit 70-200 plus 1.4x Konverter (siehe hier) schon ein deutlicher Unterschied.

Ich brauche mehr Konverter und ein stabileres Stativ! 🙂

Mond mit 70-200 + 1.4x + 2.0x Konverter aufgenommen Mond mit 70-200 + 1.4x + 2.0x Konverter aufgenommen
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Dieser Beitrag wurde am Dienstag, 02. Juni 2009 um 00:05 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Allgemein abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Du hast die Möglichkeit einen Kommentar zu hinterlassen, oder einen Trackback von deinem Weblog zu senden.

«  –  »

Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment

Social Media Kontakt

Kontakt via facebook
Kontakt via twitter Kontakt via flickr

Kategorien

Archive

Neueste Beiträge

Schlagwörter

Links

Blogroll

 

© 2008-2017 harry-j-bauer.de - Impressum - Facebook - Twitter

Einträge und Kommentare.