Sylvensteinspeicher im schönen Bayern

Donnerstag, 16. August 2012 von Harry
Sylvensteinspeicher im schönen Bayern HDR Panorama vom Sylvensteinspeicher.

Der Sylvensteinspeicher war ja schon Thema im letzten Beitrag, ist aber durchaus noch einen zweiten Wert. Hier zu sehen ein HDR Panorama. Wo es in etwa aufgenommen wurde, ist auf der Karte unten zu sehen.

Nach der Idee mit den Google Maps Karten, habe ich etwas recherchiert wie man Fotos automatisch mit GPS Koordinaten geotaggen kann. Dabei bin ich auf die Geotag Photos App für iPhone und Android gestossen. Tolle Idee von den Jungs aus der Tschechei! Die App läuft im Hintergrund und speichert in gewissen Abständen alle GPS Positionen samt Uhrzeit an denen man war. Ist man fertig, kann man am Desktop (Win&MAC) diese Koordinaten mit den aufgenommen Bildern synchronisieren. Das Synchronisieren passiert dabei über die Uhrzeit. Eine sehr günstige Lösung um seine Fotos mit GPS Tags zu versehen. Der erste Test hat auch wunderbar funktioniert. Am Wochenende wird das in Berlin ausprobiert.

Sylvensteinspeicher

Mittwoch, 15. August 2012 von Harry
Sylvensteinspeicher Sylvensteinspeicher

Der Sylvensteinspeicher in Bayern eignet sich durchaus für ein paar schöne HDR Landschaftsaufnahmen. Hier zu sehen der Isarzulauf zum Sylvensteinspeicher. Eine tolle und aussergewöhnliche Landschaft erwartet einen dort. Ist in jedem Fall eine Empfehlung wert.

Die Karte zeigt wo das Foto in etwa aufgenommen wurde, kann für den einen oder anderen als Anreiz dienen um dort hin zu fahren. GPS Sensor könnte doch mal praktisch sein…

Endlich Herbst in der Stadt

Sonntag, 30. Oktober 2011 von Harry
Endlich Herbst in der Stadt

Mit dem iPhone 4S aufgenommen an einem wunderschönen Herbsttag in München. Die Kamera des 4S macht ja wirklich Laune, allerdings scheine ich einer derjenigen zu sein, der Akku Probleme hat. Mehr als zwei Tage ohne das iPhone wieder an das Ladegerät zu hängen, waren bisher nicht drin. Ich hoffe sehr, dass Apple hier bald eine Lösung anbietet. Aber so ist das als early adopter… wer nicht hören will muss eben fühlen.

Foto Workshopping im Herbst

Montag, 01. November 2010 von Harry
gruppenbildteaser

Wir schreiben den 30. Oktober, ein schöner Herbsttag der den bevorstehenden Winter zum Glück noch vor sich her treibt. Über den Flauchersteg spazieren Menschen, einige bleiben stehen und begrüßen sich. Manche etwas herzlicher, die anderen förmlicher. Eins aber haben alle gemeinsam, sie tragen meist schwarzefarbene Taschen oder Rucksäcke mit sich. Der Inhalt dürfte wohl wenig überraschend sein, kleine schwarze Kästen mit praktischem Band zum Umhängen. Genau um diese kleinen Technik Wunder geht es an dem heutigen Herbsttag.

Nach dem Auspacken der kleinen schwarzen Wunderkisten mit Umhängeband ging es auch schon direkt los: Kurze aber intensive Einführung in die notwendige Theorie, frei nach dem Motto „Endlich raus aus dem Automatik-Programm“. Nach Blende, Zeitautomatik, Methoden der Belichtungsmessung etc. ging es auch schon mit den ersten praktischen Übungen los. Unterstützt von drei Models bzw. Schauspielerinnen mussten Belichtungsmöglichkeiten und neue Perspektiven gewählt werden. Die richtige Belichtung zu finden erwies sich teilweise als schwierig, zu gerne wechselte sich die Sonne mit den Wolken ab. Aber gut, im unerbittlichen Einsatz hört die Sonne auch nicht auf Befehle. Dafür gab Bogdan Kramliczek, diesmal mit der Unterstützung des erfahrenen Hochzeit- und Peoplefotografen Jörg Langer, Ratschläge bei schwierigen Verhältnissen.

Besonders freut uns natürlich, wenn Workshop Teilnehmer gleich am nächsten Tag mit dem schwarzen Technik-Wunder rausgehen und gezielt das Automatik-Programm verlassen. Genau dann haben wir es richtig gemacht.

Vielen Dank an alle Beteiligten, der Spaß ist mal wieder nicht zu kurz gekommen! Besonderen dank auch an die drei Models und Jörg Langer, der extra 130km gefahren ist um seine Erfahrung mit uns zu teilen.

Liebe Grüße an alle vor, hinter und neben der Kamera,
Harry

Fotos: Jörg Langer, Patrizia Zugmann, Michael Wawrzyniak, Harald Krämer

Foto-Workshop am FKK Strand

Montag, 11. Oktober 2010 von Harry
teaser

9. Oktober 2010, 11:45 Uhr auf der Flaucherbrücke beim FKK-Bereich. Der Himmel ist bewölkt, ein leichter Wind und außer ein paar hart gesottenen Joggern und Fliegenfischern ist der Flaucher recht leer. Ideale Voraussetzungen für einen Basis Foto-Workshop. Mit dabei Bernhard Fleischmann „Fleischi“ von den Bayern 3 Frühaufdrehern. Ja, auch Radiomoderatoren begeistern sich für digitale Fotografie mit Spiegelreflexkameras.

Pünktlich um 12:00 Uhr ging es mit den Grundlagen der digitalen Fotografie los. Blende, Zeitautomatik, Blendenautomatik, Lichtempfindlichkeit (ISO), Belichtungsmessung, Blitz, etc. Klar, mit Theorie bringt man niemand zum euphorischen Jubeln. Wer sich aber mit den Bildern seiner Spiegelreflexkamera von 0815 Urlaubsfotos absetzen will, kommt um die Theorie nicht drum rum. Keine Frage, 0815 Urlaubsfotos können auch super sein! Aber wir wollen mehr, ist doch logisch.

Die Teilnehmer haben ihre eigenen Kameras verwendet, also wurde auf teueres Equipment verzichtet. Dennoch konnte auch mit der gestellten Profiausrüstung experimentiert werden. Pünktlich nach der Theorie hat sich die Herbstsonne in ihrer vollen Pracht gezeigt. Grelles Sonnenlicht macht Fotografieren ja nicht unbedingt leichter, wie gerne gedacht wird. Macht aber nichts, die Jacken ausgezogen und die strahlende Sonne in die Übungen mit eingebaut. Im Praxisteil sollten die Teilnehmer verschiedene Aufgaben selber bewältigen, neue Perspektiven, Spiel mit dem Licht und Blitz, Gegenlichtaufnahmen.

Rundum ein wunderschöner Nachmittag, mit netten Menschen. Uns hat es jede Menge Spass gemacht, in einer super gut gelaunten Gruppe Wissen zu vermitteln.

Bis zum nächsten mal!

 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Social Media Kontakt

Kontakt via facebook
Kontakt via twitter Kontakt via flickr

Kategorien

Archive

Neueste Beiträge

Schlagwörter

Links

Blogroll

Seite 1 von 212
 

© 2008-2017 harry-j-bauer.de - Impressum - Facebook - Twitter

Einträge und Kommentare.