Warum Siegfried Teitelbaum sterben musste

Montag, 05. November 2012 von Harry

„Warum Siegfried Teitelbaum sterben musste“ ist ein Projekt von Filmbegeisterten, die den Traum vom eigenen Film im Hollywood Style wahr werden lassen möchten. Noch vor fünf Jahren wäre es gar nicht möglich gewesen, ohne großes Budget im Kinoflair zu produzieren. Die 35mm Kameras und deren Zubehör beinahe unerschwinglich. Mit den modernen Spiegel-Reflex Kameras, die Full HD aufnehmen können und dabei den Kinolook erzeugen geht das auch ohne einen utopisch großen Geldbeutel zu haben. Und genau diese wunderbare Entwicklung machen wir uns zu Nutze und machen unseren eigenen Kinofilm. Keine Frage, dennoch ein ganz schönes Unterfangen das ohne ambitionierte Schauspieler und einer begeisterten Crew nicht möglich wäre.

Um einen Vorgeschmack auf den Film zu bekommen wurde an einem Wochenende ein Trailer mit einer Crew gedreht, die vorher noch nicht zusammen gearbeitet haben. Wie immer wird alles gut, die Schauspieler textsicher und die Crew hat perfekt zusammen gespielt. Gedreht wurde der Trailer übrigens mit zwei professionellen Spiegel-Reflex-Kameras (kann man als Canon Besitzer ja mal erwähnen, hüstel). Und das Ergebnis lässt sich sehen wie ich meine.

Noch weiss übrigens niemand wer oder was Siegfried Teitelbaum eigentlich ist, geschweige denn wie er aussieht und was seine Rolle im Film ist. Im März geht es dann weiter mit den eigentlichen Dreharbeiten. Erst dann wird sich zeigen, ob sich Siegfried Teitelbaum der Öffentlichkeit zeigen wird oder nicht. Genaue Informationen zu Siegfried Teitelbaum hält der Drehbuchautor Axel Steinmüller sogar der Crew gegenüber streng geheim. Entsprechende Passagen im Drehbuch sind geschwärzt oder ganze Seiten sind heraus gerissen. Da scheint der Drehbuchautor etwas eigen zu sein, aber gut, darauf hat man keinen Einfluss.

Mehr zu Teitelbaum im Web:

Ralph is traveling around the world

Samstag, 03. November 2012 von Harry

Ralph is traveling around the world from Harry J. Bauer on Vimeo.

Dieses schöne Video ist zusammen mit art-is-passion.com enstanden. Worum es geht, wird euch Ralph im Video selber erklären. Es hat sich gezeigt, dass Videos machen sehr viel Spass macht, wenn es auch um Welten mehr Aufwand bedeutet als ein paar Fotos zu machen.

Ralph, viel Glück auf deiner Reise!

Photoshop, Premiere und andere Podcasts

Sonntag, 29. August 2010 von Harry

U-Bahn fahren, beim Arzt warten und nichts passiert. Langweilig. Ein klein wenig helfen da lehrreiche Podcasts, die man abonnieren und auf das Handy laden kann. Hier eine Auswahl von kostenlosen Podcasts:

Um etwas bei der Stange zu bleiben werden regelmaessig neue Podcasts veroeffentlicht. Prima Sache.

DSLR Videos editieren mit Premiere Pro CS5

Donnerstag, 05. August 2010 von Harry

DSLR HD Videos mit Premiere Tools zu bearbeiten war gruselig. Unglaublich langsam oder wahnsinnig umstaendlich mit Proxy Files oder anderen Tricks.

Ein kurzes Video von Jason Levine zeigt, wie sich DSLR Videomaterial mit der neuen Version von Premiere Pro CS5 bearbeiten laesst. Moeglich macht dies die neue Mercury-Wiedergabe-Engine von CS5. Damit ist es nun auch moeglich Videos von uterschiedlichen Kameras mit verschiedenen Auflösungen und Frameraten zu bearbeiten. Ein gut ausgestatteter Rechner empfiehlt sich selbstredend.

[Jason Levine über Terry White]

Freelensing ist Online!

Donnerstag, 01. April 2010 von Harry

Bei Freelensing verbinden ein Kreativer und ein Techniker ihre Kompetenzen: Bogdan Kramliczek, seit 15 Jahren Pressefotograf, zudem Videofilmer und -produktioner. Und Harald Krämer, Software-Entwickler für visuelle Medien und im Internet zu Hause. Dabei versteht jeder auch etwas vom Metier des anderen. Der Kreative nutzt neueste Techniken für seine Aufnahmen und der Techniker fotografiert und filmt auch selbst.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Social Media Kontakt

Kontakt via facebook
Kontakt via twitter Kontakt via flickr

Kategorien

Archive

Neueste Beiträge

Schlagwörter

Links

Blogroll

Seite 1 von 41234
 

© 2008-2017 harry-j-bauer.de - Impressum - Facebook - Twitter

Einträge und Kommentare.